Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. beauftragt Prof. Mischa Seiter mit Studie zu Digitalisierungstrends der Logistik

Eingetragen bei: Blog | 0

In regelmäßigen Abständen initiiert die BVL eine umfassende Untersuchung zu Trends und Strategien in Supply Chain Management und Logistik – in den Wirtschaftssektoren Industrie, Handel und Dienstleistung. Im Fokus 2016 steht das Thema „Chancen der digitalen Transformation“. Für die diesjährige Durchführung wurde Prof. Dr. Mischa Seiter gemeinsam mit drei weiteren Konsortiumsmitgliedern beauftragt. Als Professor für Wertschöpfungs- und Netzwerkmanagement am Institut für Technologie- und Prozessmanagement der Universität Ulm und wissenschaftlicher Leiter des International Performance Research Institute (IPRI) sind seine Schwerpunkte die Gestaltung und Steuerung von Wertschöpfungsnetzwerken, Business Analytics, Industrielle Dienstleistungen, Performance Measurement und Wissenschaftsmanagement.

Zielsetzung der diesjährigen Studie

Der digitale Transformationsprozess sowie mögliche neue Geschäftsmodelle sind für viele Unternehmen nur schwer greifbar. Um einen geeigneten Transformationsprozess initiieren zu können und die Potenziale der digitalen Transformation zu nutzen, ist ein klares Bild über die zukünftigen Entwicklungen und Auswirkungen notwendig. Diese Auswirkungen, Chancen und Risiken der Digitalisierung werden in der diesjährigen Studie anhand von 4 Themenblöcken aufgearbeitet. Diese Themenblöcke sind:

  • Veränderung der Wertschöpfungskette,
  • neue und angepasste Geschäftsmodelle,
  • innovative Technologien und
  • Veränderung der Kompetenzen.

Die Studie richtet sich an internationale Konzerne und mittelständische Unternehmen unter-schiedlichster Branchen sowie logistiknahe Forschungseinrichtungen. Ein umfangreicher Mix aus Experteninterviews, empirischen Erhebungen sowie Diskussionsrunden in Fokusgruppen dient der Ableitung von erfolgsversprechenden branchenspezifischen Handlungsansätzen und Erfolgsmustern. Die Ergebnisse der Studie werden auf dem Deutschen Logistikkongress im Oktober 2016 vorgestellt.

Das Konsortium

Die Studie wird durchgeführt vom IPRI (Prof. Dr. Mischa Seiter), dem Institut für Logistik und Unternehmensführung der Technischen Universität Hamburg-Harburg (Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Kersten), Lufthansa Industry Solutions AS GmbH (Dr. Gabriele Reich) und Horváth & Partner GmbH (Dr. Ralf Sauter). Die Durchführung erfolgt im Auftrag der Bundesvereinigung für Logistik (BVL).