IPRI und Universität Ulm starten Business Model Lab4.0

Eingetragen bei: Blog | 0

IPRI startet in Zusammenarbeit mit dem Institut für Technologie- und Prozessmanagement (ITOP) der Universität Ulm im Jahr 2016 das Business Modell Lab4.0. Das Business Model Lab4.0 bietet Unternehmen eine Plattform für die Diskussion und Entwicklung von Geschäftsmodellen im Kontext von Industrie 4.0. Der unternehmensübergreifende Austausch ermöglicht es, Best Practices und Benchmarks übertragbarer Geschäftsmodelle zu identifizieren. Der erste Workshop fand bereits im April 2016 am IPRI statt.

Im Business Model Lab4.0 werden in vier unternehmensübergreifenden Workshops Geschäftsmodelle im Kontext von Industrie 4.0 analysiert und weiterentwickelt. Aufbauend auf einem gemeinsamen Verständnis von Industrie 4.0 und Geschäftsmodellen werden Ansätze zur Identifizierung von neuen Industrie 4.0-Geschäftsmodellen vorgestellt und angewendet. In den weiteren Workshops werden Ansätze zur Bewertung dieser Geschäftsmodell4.0–Ideen sowie zu deren Implementierung vorgestellt und diskutiert.

Das Business Model Lab4.0 bietet eine Plattform für die Diskussion und Entwicklung von Geschäftsmodellen im Kontext von Industrie 4.0. Der unternehmensübergreifende Austausch ermöglicht eine Identifikation von Best Practices und Benchmarks übertragbarer Geschäftsmodelle. Die angewendete IPRI-Systematik unterstützt Unternehmen bei der schrittweisen Umsetzung. Sie ermöglicht es Unternehmen, Potenziale und Entwicklungsmöglichkeiten für ihr Geschäftsmodell4.0 zu identifizieren und die Umsetzung zu steuern. Die Geschäftsmodell-Datenbank ist hierbei ein wichtiges Element.

Weitere Informationen zum Lab erhalten Sie auf unserer Homepage: http://ak40.ipri-institute.com/business-model-lab